Aktuelle Antrags- und Abrechnungsverfahren

Überbrückungshilfe IV

Mit der Überbrückungshilfe IV unterstützt die Bundesregierung auch weiterhin Unternehmen, Soloselbstständige sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro im Jahr 2020 (Grenze entfällt für von Schließungsanordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie direkt betroffene Unternehmen sowie Unternehmen der Pyrotechnikbranche, des Großhandels und der Reisebranche). Die Bedingungen entsprechen weitgehend denjenigen der Überbrückungshilfe III Plus.
Die Überbrückungshilfe IV kann nur über einen prüfenden Dritten beantragt werden. Die Antragsfrist für Erst- und Änderungsanträge endet am 15. Juni 2022 (verlängert, vorher 30. April 2022).

(Quelle: https://www.bundesfinanzministerium.de)

 

Neustarthilfe 2022 April bis Juni

Das Programm Neustarthilfe 2022 April bis Juni setzt die Neustarthilfe 2022 für den Förderzeitraum April bis Juni 2022 fort. Weiterhin werden Soloselbstständige, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, unständig Beschäftigte sowie kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt. Der Vorschuss beträgt wie bei der Neustarthilfe Plus maximal 4.500 Euro pro Quartal für Soloselbstständige und Ein-Personen-Kapitalgesellschaften und bis zu 18.000 Euro pro Quartal für Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften.

Die Antragsfrist für Erstanträge endet am 15. Juni 2022.

(Quelle: https://www.bundesfinanzministerium.de)

 

Unterstützung durch die ConSult Unternehmensberatung GmbH:

- Begleitung bei der Antragstellung von öffentlicher Förderung und Finanzhilfen

- Ausarbeitung von Finanzierungs- und Planungsunterlagen (Businessplan)

- Begleitung zu Bankgesprächen

- Gegebenenfalls sind Zuschüsse zu den Beratungskosten bis zu 50 % möglich!

 

Sprechen Sie uns an (siehe Kontakt)

Hotline:   +49 6029 995397